Select Page

Prostataentzündung

masculineMänner / Männerkrankheiten / Hodensack /

Die Prostatitis

Entzündung der Prostata.
ICD-10: N41.1


Wir lösen Ihr Problem des Prostataentzündung

Die Prostatitis ist eine Entzündung der Prostata (Vorsteherdrüse). Bakterien gelangen in die Prostata durch das Blut oder den Samenleiter. Die Prostata hat sehr enge Kanäle. Dadurch ist die Durchblutung begrenzt. Demzufolge ist eine Therapie durch Medikamente schwierig. Kälte kann eine Prostataentzündung begünstigen. 2-10% der männlichen Bevölkerung erkranken an Prostatitis.

blank

© Harry Cunningham / unsplash.com

%

der männlichen Bevölkerung erkranken an Prostatitis.

Der Zusammenhang zwischen Prostatitis und männlicher Infertilität ist derzeit nicht bewiesen, jedoch leiden Patienten mit chronischer Prostatitis häufiger an einer erektilen Dysfunktion. Es gibt keinen Zusammenhang zwischen Prostataentzündung und Prostatakarzinom, obwohl 10% der Prostatakarzinompatienten zuvor bereits eine Prostatitis hatten. Die Beschwerden sind häufige Blasenentleerung, Schmerzen und Brennen beim Wasserlassen, Harndrang, stichartige Schmerzen im Damm, Penis, Hoden und Schambereich und Schmerzen bei der Ejakulation.

Männer: Anatomie — Prostata

BlaseHarnröhreHodensackNierePenisProstata

blank

Die Prostata und sein Aufbau

Diagramme von Dr. Elseweifi


Alle unsere Diagramme wurden von Dr.med. Elseweifi in Zusammenarbeit mit Illustratoren entworfen und hergestellt. Wir hoffen, dass sie Ihnen das Verständnis erleichtern.

blank
Anatomie die Prostata

Mittlerer Langschnitt (Medianer Longtudinaler Schnitt)

A01 — Prostata
A02 — Schamknochen
A03 — Bauchdecke
A04 — Blase
A05 — Dickdarm
A06 — Samenblase
A07 — Samenleiter

Die Prostata und sein Aufbau

© masculine — Diagramm: CC BY-NC-SA 4.0

blank
Anatomie die Prostata

Vorderer Medianer Schnitt

B01 — Prostata
B02 — Harnventil Schließmuskulatur
B03 — Prostatakapsel
B04 — Samenhügel
B05 — Samenblase
B06 — Blasenhals

Die Prostata und sein Aufbau

© masculine — Diagramm: CC BY-NC-SA 4.0

masculine

Beacause health is live.


Diese Diagramme sind intellektuelles Eigentum von Herrn Dr.med. Aref Elseweifi. Die Nutzung der Diagramme erfordert eine schriftliche und/or elektronische Erlaubnis.LicensesDisclaimer

prostate (präsˌtāt)простата (prostata)前列腺 (Qiánlièxiàn)البروستات (alburustat)Prostata (Próstata)

Dr. med. Aref Elseweifi (1)

Für wen ist die Behandlung angezeigt?

Die Behandlung der Prostatitis erfolgt nach Erhebung der Anamnese, Ultraschalluntersuchung der Prostata und Untersuchung des Urins und der Spermien. Danach sind Antibiotika nur entsprechend eines Nachweises von Bakterien im Sperma zu verabreichen. Patienten die unter einer nicht-bakteriellen Prostataentzündung leiden, bekommen abschwellende Medikamente und Schmerzmittel. Chronische Prostatitis und wiederkehrende Prostatitis (rezidivierende Erkrankung) sind zusätzlich mit physikalischen Methoden zu behandeln.

Wie gestaltet sich der Behandlungsablauf?


Was Sie vor der chronischen Prostatitis beachten sollten

Prostatitis wird meistens durch E. coli (Darmbakterien) verursacht. Manchmal sind auch N. gonorrhoeae, Chlamydien, Trichomonaden und seltener M. tuberculosis verantwortlich.
Folglich ist es erforderlich, eine Kultur anzulegen, um den entzündungserregenden Mikroorganismus ausfindig zu machen. Zudem sind meisten die Anamnese, Untersuchung der Prostata mittels Ultraschall, eine digitale rektale Untersuchung, Urin- und Sperma-Untersuchung sowie eine Blutanalyse erforderlich.

Eichelvergrößerung wiederherstellt die Relation zwischen die Eichel und das Glied.

Alternativer Text

© Dr. Aref Elseweifi / masculine.de

Die Entzündungserreger sind:
  • E. coli
  • Neisseria gonorrhoeae
  • Chlamydia
  • Trichomonaden
  • Mycobacterium tuberculosis

www.wikipedia.org (3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16)

Wie wird die Behandlung der akuten bzw. chronischen Prostatitis durchgeführt?

blank

Schritt 1:

Der Hodensack wird vorsichtig geweitet und die vorab bestimmte Silikonprothese wird implantiert.

Akute Prostatitis wird mit folgenden Antibiotika therapiert:

  • Gyrasehemmern
  • Tetracykline

Hingegen eigenen sich folgenden Antibiotika für die chronische Prostatitis:

<ul”>

  • Gyrasehemmern
  • Tetracykline
blank

empty

Wie lange dauert die Behandlung?

Die Therapie dauert zwischen 4 bis 6 Wochen.

Wie lange dauert die Heilungsphase?

Die Heilungsphase dauert bis 12 Wochen. Sie dauert länger, wenn chronische Prostatitis bzw. rezidivierende Prostatitis vorliegen.

Wie lange besteht Arbeitsunfähigkeit?

Dr. Elseweifi empfehlt, sich für 2-4 Wochen arbeitsunfähig zu melden.

Welche Einschränkungen (Narben, Schwellungen, usw.) bringt die Behandlung mit sich?

Bei einer Prostatitis-Behandlung mit Gyrasehemmern müssen deren Komplikationen/Nebenwirkungen im Auge behalten werden. Das bedeutet deren Verabreichung soll nur falls nötig und nur so lange es nötig ist erfolgen. Antibiotika werden nur bedingt verschrieben, um die Entwicklung einer Resistenz zu vermeiden.

Sie können Ihre Operation über medipay finanzieren.
Informieren Sie sich jetzt: 0 22 41 / 96 9 26-0

blank

Operation auf einen Blick

Die Prostatitis

Operation

 : Genesung 10-15 Tage ambulant
 : Operation Dauer keine außer wenn Blasenhalsenge oder Harnröhrenenge vorhanden.
 : Narkose keine

Vor und Nachsorge

 : Vorbereitung keine
 : Ausfallzeit 1-2 Woche
 : Nachsorge 1 Tag / am 7ten Tag und 4 Wochen danach dann nur wenn Beschwerden sich wiederholen.
 : Sexuelle Aktivität 2 Wochen Abstinenz
 : Sport & Sonnenbaden Sport und Schwimmen normal.
 : Termin 14 Tage im Voraus außer bei akuter Entzündung.
 : Betreuung am Heimatort Erforderliche postoperative Betreuung bis zu der vollen Heilung

Kosten

Privat­­versicherung: Wird nach GOÄ je Schweregrad der Operation berechnet.
Selbstzahler
 : Operation Behandlung-Kostenvoranschlag
 : Narkose
  allgemeine 380 €* je angefangene Stunde.
  örtliche 250 €* je angefangene Stunde.
 : Übernachtung 300 €*
Eine Ratenzahlung ist möglich. Wir arbeiten mit dem Finanzierungspartner Medipay zusammen. Sprechen Sie uns an.
Kassen­­versicherung: keine zusätzliche Zahlung.
100 €* Stornierungsgebühr bei Absage bis 2 Wochen vor OP bzw.

* Alle Preise sind Nettoangaben und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

500 €* Gebühr bei Absage unter 2 Wochen vor OP°

° Die Stornierungsgebühren werden wegen des administrativen Aufwands erhoben. Die Rechnungen werden für absolute Transparenz nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) auch mit analogen Ziffern erstellt, falls erforderlich.

masculine — — Praxis für Urologie

Samenerguss


Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Nachsorge


Die Erwartungen nach der Behandlung des Prostatitis.

wann wird das Ergebnis der Behandlung der Prostatitis sichtbar sein?

Eine Erleichterung spüren Sie bereits eine Woche nach der Einnahme der Medikamente. Dennoch ist es wichtig, Antibiotika so lange wie verschrieben einzunehmen, damit sich keine Resistenz entwickelt.

Wie lange hält das Ergebnis an?

Die Therapie wirkt unterschiedlich lang. Die Symptome treten in 50% der Fälle wieder auf.

blank

© Taisiia Stupak / unsplash.com

Komplikationen

nach der Behandlung der Prostatitis


Welche Probleme können auftreten?

Prostatitis kann erektile Dysfunktion (Potenzstörung) und chronische Schmerzen verursachen.

Was ist nach der Behandlung zu vermeiden?

Man muss folgendes vermeiden:
  • Kälte
  • Sitzen auf einem harten Stuhl
  • Harten Stuhlgang
  • Geschlechtsverkehr

Welche Komplikationen können während der Heilungsphase der Prostatitis auftreten?

Die Behandlung der Prostatitis erfolgt medikamentös. Komplikationen könnten hier nur die Nebenwirkungen der Antibiotika sein. Eine Beeinträchtigung der Zeugungsfähigkeit könnte auftreten.

Wie können Sie die Heilung beschleunigen?

Es ist so ratsamer

Ein Antibiotikum bis zu 10 Tage lang einzunehmen. Den Verband für 10 Tage nach der Operation täglich zu wechseln.

Baden und Schwimmen
für 2 Wochen zu vermeiden.

Because health is life – FAQ—Nachsorge

Sie können die eventuellen Komplikationen Ihre Operation durch engmaschige postoperative Kontrolle bei Ihrem Arzt vermeiden.

Kontra­­indika­tionen


Was sind Kontra­­indika­tionen bei Prostatitis?

In welchen Fällen kann die Behandlung der Prostatitis nicht durchgeführt werden?

Die bakterielle Prostatitis behandelt man mit Antibiotika, jedoch sind Antibiotika bei einer nicht-bakteriellen Prostatitis kontraindiziert.

Alternativer Text

© Rawpixel / unsplash.com

blank

Verfasser


Dr.med. Aref Elseweifi, Facharzt für Urologie, Intim- und Ästhetische genitale Chirurgie, Prostataerkrankungen.


Die Prostataentzündung auf einen Blick,

Zusammenfassung und Schlusswort von Dr.med. Elseweifi


Abwägung der Risiken, Vorteile und Nachteile des Behandlung der Prostatitis

Prostatitis ist eine meistens chronische Erkrankung des jungen Mannes welche unangenehme Schmerzen sowohl am Damm als auch am Penis verursacht. Die Erkrankung muss mit Wärme und Antibiotika behandelt werden. Hingegen wird eine nicht-bakterielle Prostatitis von Dr. Elseweifi nur symptomatisch behandelt. Die Prostatitis verursacht in seltenen Fällen eine Potenzstörung, jedoch ist deren Einfluss auf die Fertilität noch nicht erwiesen.

Gibt es eine alternative Behandlung mit dem gleichen Effekt?

Nein. Die Behandlung ist lediglich medikamentös und physikalisch.

Eichelvergrößerung wiederherstellt die Relation zwischen die Eichel und das Glied.

Harnröhrenstriktur

Harnröhrenstriktur bzw. Harnröhrenverengung verursacht Obstruktion des Harnflusses. Sie wird durch Harnröhrenschlitzung nach Sachse oder offen operativ behandelt.

Harnröhrenentzündung

Eine Harnröhrenentzündung (Urethritis) verursacht gesteigerten Harndrang und unangenehmes Brennen beim Wasserlassen. Die Harnröhre ist als Verbindung zur Außenwelt eine mögliche Eingangstür für Krankheitserreger. Häufigste Ursache sind Bakterien-Infektionen durch Übertragung von Geschlechtskrankheiten (sexual transmitted Deseases) wie Gonokokken (Tripper) oder Chlamydien. Sie wird mit Antibiotika behandelt.

Nebenhodenentzündung

Die Nebenhodenentzündung (Epididymitis) ist eine akute Entzündung des Nebenhodens, die Schmerzen und Schwellungen hervorruft. Hauptursache sind Bakterien, die über das Blut oder bei einem Harnwegsinfekt über den Samenleiter in den Nebenhoden gelangen. Bei Entzündung der Nebenhoden werden Medikamente zur Entzündungs- und Schmerzlinderung, manchmal auch Antibiotika verordnet.

Penisverkrümmung

Die Penisverkrümmung (Penisdeviation) ist eine Bindegewebserkrankung, bei der sich Verhärtungen am Penisschaft bilden. Angeboren liegt ihr ein Fehler im Erbgut zugrunde. Eine später erworbene Penisverkrümmung wird als plastische Verhärtung des Penis (Induratio penis plastica ; auch: Peyronie-Krankheit) bezeichnet. Penisdeviation kann zu Potenzstörungen und einem verkürzten Penis führen. Wenn die konservative Behandlung mit bspw. Medikamenten oder einer Penispumpe nicht ausreicht, hilft eine chirurgische Begradigung oder eine Penisprothese.

Krampfadern des Hodens

Krampfadern am Hoden (Varikozelen) treten aufgrund von vermehrter Blutfülle in den umgebenen Venen auf, die sich dadurch weiten. Krampfaderbruch (Varikozele testis) verursacht in seltenen Fällen Schmerzen, Spannungsgefühl oder Schwellungen. Bei unerfülltem Kinderwunsch kann für manche Männer das Spermiogramm mit einer Varikozelektomie verbessert werden.

Harnsteine

Harnstein (Konkrement) ist eine Ablagerung gleicher oder verschiedener Mineralkristalle im Urin, die sich in den Harnwegen (Blase, Niere, Harnröhre) zu steinartigen Gebilden formen. Das Harnsteinleiden (Urolithiasis) entsteht durch eine Übersättigung des Urins mit steinbildenden Substanzen. Die Konkremente werden zertrümmert (ESWL), endoskopisch entfernt (PNL / URS) oder mit Laser behandelt.

Feigwarzen

Genitalwarzen (Condylomata acuminata) sind Wucherungen im Genital- und Analbereich. Sie werden vom HP-Virus (Humanes Papilloma Virus) verursacht und hauptsächlich durch ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen. Laserbehandlungen, Vereisung und letztlich das chirurgische Entfernen der Feigwarzen sind mögliche Behandlungsmethoden, die jedoch keinen dauerhaften Erfolg garantieren. Eine nicht behandelte HPV-Infektion kann zu Penis- und rektalem Karzinom führen.

Sebumzyste

Die Sebumzyste (Trichilemmalzyste) entsteht sichtbar am Hoden, wenn der Kanal einer Talgdrüse verstopft ist und dadurch der Talg nicht richtig abgeführt werden kann. Da Sebumzysten nach ihrer Entleerung wiederkehren können, ist eine chirurgische Abtragung die einzige Lösung zur dauerhaften Beseitigung.

Hodenprothese

Eine Hodenprothese eignet sich für Männer mit kleinem Hodensack oder nach einer Hodenentfernung (Orchiektomie) durch Hodenkrebs oder einen Unfall. Bei diesem ästhetisch-chirurgischen Eingriff werden spezielle hochwertige Silikonprothesen implantiert. Gewicht, Volumen und Haptik passen zu einem natürlichen Erscheinungsbild des Hodens.

Masculine Team

vereinbaren Sie ein Termin

Tel: (+49) 30 - 23 93 79 04
Direckt per Telephone oder durch unsere Formular, unsere Team ist für Sie da.

  • Termin bei Jameda
  • Termin bei estheticon
  • Termin bei Doctolib

Quelle


Prostataentzündung


prostate (präsˌtāt)простата (prostata)前列腺 (Qiánlièxiàn)البروستات (alburustat)Prostata (Próstata)


Jürgen Sökeland, Harald Schulze, Herbert Rübben:

13. Auflage. Thieme, Stuttgart 2004.


Urologie.


Florian M. E. Wagenlehner et al.:

In: Dtsch Arztebl Int. Nr. 106 (11), 2009, S. 175–183.


Prostatitis und männliches Beckenschmerzsyndrom: Diagnostik und Therapie.


Zong-Yao Hao, Hong-Jun Li, Zhi-Ping Wang, Jun-Ping Xing, Wei-Lie Hu:

In: Journal of Andrology. Band 32, Nr. 5, September 2011.


The prevalence of erectile dysfunction and its relation to chronic prostatitis in Chinese men.


Dimitrakov JD, Kaplan SA, Kroenke K, Jackson JL, Freeman MR:

Urology. 2006;67(5):881–888.


Management of chronic prostatitis/chronic pelvic pain syndrome: an evidence-based approach,


Wagenlehner, Florian M.E.; Naber, Kurt G.; Bschleipfer, Thomas; Brähler, Elmar; Weidner, Wolfgang:

Dtsch Arztebl Int 2009; 106(11): 175-83; DOI: 10.3238/arztebl.2009.0175


Prostatitis und männliches Beckenschmerzsyndrom Diagnostik und Therapie.


Doiron, RC; Nickel, JC (June 2018).

Canadian Urological Association Journal. 12 (6 Suppl 3): S152–S154.


"Evaluation of the male with chronic prostatitis/chronic pelvic pain syndrome".


Shoskes DA, Nickel JC, Dolinga R, Prots D (2009).

Urology. 73 (3): 538–42, discussion 542–3. CiteSeerX 10.1.1.384.4216. doi:10.1016/j.urology.2008.09.074.


"Clinical phenotyping of patients with chronic prostatitis/chronic pelvic pain syndrome and correlation with symptom severity".


Curtis Nickel, J; Baranowski, AP; Pontari, M; Berger, RE; Tripp, DA (2007).

Reviews in Urology. 9 (2): 63–72.


"Management of Men Diagnosed With Chronic Prostatitis/Chronic Pelvic Pain Syndrome Who Have Failed Traditional Management".


Murphy, AB.; Macejko, A.; Taylor, A.; Nadler, RB. (2009).

Drugs. 69 (1): 71–84.


"Chronic prostatitis: management strategies".

Schritt 1 von 3

Termin Formular


Liebe Patientin, lieber Patient, schön, dass Sie unsere Seite besucht haben und sich für eine Beratung bei Dr. Aref Elseweifi entschlossen haben!

Falls Sie akute Probleme oder Schwierigkeiten mit der Online-Reservierung haben, so melden Sie sich bitte einfach telefonisch unter:

Privatpatienten: (+49) 30 - 23 93 79 04

Kassenpatienten: (+49) 30 - 23 93 79 04.

Unsere persönliche Beratung für die Selbstzahler genitale Chirurgie ist kostenpflichtig. Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass private und Selbstzahler Beratung auch in Neukölln möglich.

Die Online Terminbuchung ist ein Service für unsere Patienten, die Interesse an einer Selbstzahlerleistung haben oder privat versichert sind.