Select Page

Niere

Alles über die Niere


Die Niere (Ren) ist das Klärwerk des Körpers. Sie filtert das Blut und befreit den Organismus von schädlichen Substanzen. Die Schadstoffe werden in der Harnblase gesammelt und gemeinsam mit dem Urin ausgeschieden. Die Funktionen dieses Organs sind so vielfältig wie komplex. Täglich filtern die Nieren bis zu 180 Liter Primärharn, aus dem sie anschließend bis zu zwei Liter zu Harn konzentriert und die verbleibende Flüssigkeit in den Körper zurückgibt. Hormone leisten bei diesem Zusammenspiel einen wichtigen Beitrag. Zwei Hormone werden in der Niere gebildet und können den Blutdruck steigern (Renin) und die Sauerstoffzufuhr im Blut erhöhen (Erytropoetin).

Das bohnenförmige Organ kann bei Männern und Frauen gleichwertig an gutartigen sowie bösartigen Tumoren erkranken. Wobei doppelt so viele Männer Nierenkrebs (Nierenzellkarzinom) bekommen als Frauen. Eine weitere Erkrankung dieses Filterkomplexes sind Nierensteine. Sie können auch in der Harnblase entstehen und je nach Größe sehr schmerzhafte Beschwerden auslösen.

Männer: Anatomie — Niere

BlaseHarnröhreHodensackNierePenisProstata

Die Niere und sein aufbau

beschreibende Anatomie des Körpers


Alle unsere Diagramme wurden von Dr.med. Elseweifi in Zusammenarbeit mit Illustratoren entworfen und hergestellt. Wir hoffen, dass sie Ihnen das Verständnis erleichtern.

Anatomie die Niere

Mittlerer Langschnitt (Medianer Longtudinaler Schnitt)

A01 — Nebenniere
A02 — Niere
A03 — Nierenarterie
A04 — Harnleiter
A05 — Beckengefäße
A06 — Blase

Die Niere und sein aufbau

© masculine — Diagramm: CC BY-NC-SA 4.0

Anatomie die Niere

Seitlicher Langschnitt (Lateraler Longitudinaler Schnitt)

B01 — Nebenniere
B02 — Niere
B03 — Nierenpyramide
B04 — Harnleiter
B05 — Beckengefäße
B06 — Harnleiterventil
B07 — Blase
B08 — Nierenbecken
B09 — Nierenvene
B10 — Nierenarterie
B11 — Nierenkelch

Die Niere und sein aufbau

© masculine — Diagramm: CC BY-NC-SA 4.0

kidney (ˈkidnē)почка (pochka)(Shèn)الكلى (alkulaa)Niere (ˈniːrə)

Erkrankungen der Niere


Nierengeschwülste diagnostiziert Dr. Elseweifi sonografisch und mit MRT (Magnetresonanztomografie). Gutartige Geschwülste behandelt er minimal invasiv (laparoskopisch), alternativ mit offen-chirurgischen oder robotergestützten Techniken.

Hat sich bereits eine metastasierende Tumorerkrankung entwickelt, nimmt Dr. Elseweifi eine Klassifikation des Tumors mittels „Staging“ vor und wählt darüber die individuelle Krebstherapie nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU).

Harnstein oder Urolithiasis ist die Ablagerung ähnlichen oder verschiedenen Kristallen im Hohlsystem. Sie werden durch ESWL, PNL, URS oder Laser behandelt. mehr lesen!

James Marty / unsplash.com

ICD-10: N20.0 — Ops:
Niere

PNL:

5-550.20 (ohne Lithotripsie)

5-550.30 (mit Lithotripsie)

URS:

5-550-21 (ohne Lithotripsie)

5-550.31 (mit Lithotripsie)

ESWL:

8-110.2

Nephrostomie:

5-550.1

Ureter:

URS:

5-562.4 (ohne Lithotripsie)

5-562.5 (mit Lithotripsie)

ESWL:

8-110.1

D-J Katheter:

5-560.3

Blase

transuretheral:

5-570.0 (mit Lithotripsie)

ESWL:

8-110.0

SPF:

5-572.1

Urethra

Urethrotomie:

5-580.0 (mit Lithotripsie)

Harnstein

Das Harnsteinleiden


Alle Code in dem Tabel Links
Harnstein (Konkrement) ist eine Ablagerung gleicher oder verschiedener Mineralkristalle im Urin, die sich in den Harnwegen (Blase, Niere, Harnröhre) zu steinartigen Gebilden formen. Das Harnsteinleiden (Urolithiasis) entsteht durch eine Übersättigung des Urins mit steinbildenden Substanzen. Die Konkremente werden zertrümmert (ESWL), endoskopisch entfernt (PNL / URS) oder mit Laser behandelt.

Die Niere

Harnsteine

Alle unsere Diagramme wurden von Dr. Elseweifi in Zusammenarbeit mit Illustratoren entworfen und hergestellt. Wir hoffen, dass sie Ihnen das Verständnis erleichtern.

Langschnitt
A01 — Bauchwand
A02 — Beckenboden
A03 — Harnröhrenkörper
A04 — Schwellkörper
A05 — Harnröhre
A06 — Hoden
Oberen Blick
B01 — Vene
B02 — Arterie
B03 — Nerv
B04 — Eichel
Querschnitt
C01 — oberflächliche Vene
C02 — Venen-Arterien-Nerven Bundel
C03 — Harnröhrenkörper
C04 — Harnröhre

Diese Diagramme sind intellektuelles Eigentum
von Herrn Dr. med. Aref Elseweifi. Die Nutzung der Diagramme erfordert eine schriftliche und/or elektronische Erlaubnis.

Das Nierenzellkarzinom (Nierentumor bzw. Nierenkrebs) ist eine maligne Erkrankung. Die Behandlung mit radikaler Nephrektomie und Immuntherapie ist möglich. Mehr erfahren!

Christian Buehner / unsplash.com

Nierentumor

Das Nierenzellkarzinom


ICD-10: C64Ops: 5-554.41 & 5-554.43
Die häufigste Form von Nierenkrebs ist das Nierenzellkarzinom, das oftmals aus Zellen der Harnkanälchen entsteht. Der Nierentumor gilt als gefährlich, weil die Niere ein besonders gut durchblutetes Organ ist, wodurch sich wuchernde Krebszellen schnell in Blut- und Lymphgefäße ausbreiten können. Je nach Tumorstadium wird eine Immuntherapie gestartet oder die Niere teilweise (Teilnephrektomie) bzw. vollständig (radikale Nephrektomie) entfernt.

Niere: Nierenkrebs — Radikal Nephrektomie

Nierenkrebs
Radikal Nephrektomie


Diese Operation setzt einen kompetenten Chirurgen mit langjähriger Expertise voraus.


Alle unsere Diagramme wurden von Dr.med. Elseweifi in Zusammenarbeit mit Illustratoren entworfen und hergestellt. Wir hoffen, dass sie Ihnen das Verständnis erleichtern.

Vor der Operation

Frontalansicht (Anteriorer Blick)

A01 — Schnittführung
A02 — Niere

Nierenkrebs Radikal Nephrektomie

© masculine — Diagramm: CC BY-NC-SA 4.0

Nierentumor

Vorderansicht (Anteriorer Blick)

B01 — Niere
B02 — Tumor
B03 — Harnleiter
B04 — Lymphknoten
B05 — Vene
B06 — Arterie
B07 — Nebenniere

Nierenkrebs Radikal Nephrektomie

© masculine — Diagramm: CC BY-NC-SA 4.0

Anatomischer Sicht

Mittlerer Langschnitt (Medianer Longtudinaler Schnitt)

C01 — Nebenniere
C02 — Niere
C03 — Nierenarterie
C04 — Harnleiter
C05 — Beckengefäße
C06 — Blase

Nierenkrebs Radikal Nephrektomie

© masculine — Diagramm: CC BY-NC-SA 4.0

Nach der Operation

Frontalansicht (Anteriorer Blick)

D01 — Drainage

Nierenkrebs Radikal Nephrektomie

© masculine — Diagramm: CC BY-NC-SA 4.0

MASCULINE – Urologische Praxis – Berlin